Das Bilderbuch "Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien" wurde mit dem KIMI Siegel 2019 ausgezeichnet.


    

Toni Kohm
Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien
Erschienen im Dezember 2019
Sam verbringt eine Woche bei Oma und Omi in Großbritannien und begleitet das Frauenpaar in seinem Alltag - geht mit Omi auf die Baustelle und mit Oma zum Streetart Festival. Sam lernt, wie es sich so lebt in Großbritannien, so ganz nah am Wasser, und so ganz nah zu London, der britischen Hauptstadt. Das Leben hier ist aufregend und vor allem bunt. In Toni Kohms Buch geht es um Vielfalt. Bunt sind die Bilder und bunt die Menschen. Alle sind irgendwie anders und alle sind irgendwie gleich - wertvoll.
Durch die Unterlassung, der Hauptfigur, Sam, ein bestimmtes Geschlecht zuzuweisen, erhält das betrachtende Kind die Freiheit, Sams Gender selbst zu bestimmen oder den Character als eine nichtbinäre Person zu verstehen.
Endlich angekommen.
Endlich angekommen.
Hallo Sam, wie schön, dass du wieder da bist.
Hallo Sam, wie schön, dass du wieder da bist.
Die Stadt zelebriert Vielfalt und alle machen mit.
Die Stadt zelebriert Vielfalt und alle machen mit.
Jury-Stimme:
„Ein Buch, das auf vergnügliche Weise Voreinstellungen überprüfen und überwinden hilft."
Tebbi Niminde:
Vielfaltsmerkmale: Kulturen und Herkunft erfahrbar machen, Geschlechterrollen, vielfältige Gender-Identitäten (LGBTIQ), sexuelle Orientierung
Der KIMI-Faktor: Die Geschichte handelt in erster Linie von dem abenteuerlichen Besuch bei den Großeltern. Nebenbei werden unaufdringlich und vielfältig weitere Geschichten erzählt: vom Leben in der Großstadt oder von sexueller Orientierung. Die Autorin verzichtet auf Personalpronomen [für die Hauptfigur Sam, A.d.V.]. Dies ermöglicht der Leserin bzw. dem Leser die Freiheit, für die Hauptfigur selbst ein Geschlecht zu wählen. Und nicht zuletzt durch die beeindruckend schöne Illustration erleben die Kinder, wie wichtig das Thema Vielfalt ist.


REZENSIONEN
"Oma und Omi sind ein lesbisches, verheiratetes Paar. Zwei toughe Lesben, berufstätig und voller Kreativität und Lebensfreude. Wir begleiten Sam bei einem ein-wöchigen Besuch der beiden in Großbritannien. Toni Kohm ist mit ihrem Bilderbuch "Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien" ein bereicherndes Geschenk für alle Kinder gelungen. Zurecht wurde das Buch mit dem KIMI Siegel 2019 (das Siegel für Vielfalt) ausgezeichnet..."  Mehr lesen....

"...ein schönes Buch, das Vielfalt gekonnt widerspiegelt & mit Geschlechtsstereotypen bricht. Der Fokus liegt weniger auf den Inhalten, sondern mehr darauf, dass das Buch die Kinder zum Erzählen anregt und ihnen Freiraum beim Interpretieren lässt."  Mehr lesen...

Toni Kohms Bilderbuch "Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien". Der Titel beschreibt das Buch auch eigentlich schon ganz gut, denn es geht um ein Kind, dessen Geschlecht bezeichnender- und schönerweise unbenannt bleibt, ...... mich konnte der pädagogische Hintergrund, die Repräsentation von Diversität, Rollen- und Geschlechterbildern absolut überzeugen!" Mehr lesen....

Habt ihr schon mal ein Bilderbuch gesehen, worin dem Kind, der Hauptperson, explizit kein Geschlecht zugewiesen wird? In Sam besucht Oma und Omi in Großbritannien* verbindet die Autorin Toni Kohm die Darstellung eines geschlechtsneutralen Charakters mit einem Besuch bei den Großeltern Oma und Omi, die in Großbritannien leben. Besonders zum Vorlesen und gemeinsamen Schauen eignet sich das Buch, da es nicht viel Text, dafür aber umso mehr Aussagen in den Bildern gibt, die es zu entdecken gilt. Mehr lesen....

vielfalt_im_kinderzimmer
Vom Reisen in andere Länder können wir momentan nur träumen - wie wäre es mit Großbritannien? Heute Abend begleiten wir Sam. Sam unternimmt eine große Reise, fliegt ganz alleine nach Großbritannien und wird am Flughafen von Oma und Omi in Empfang genommen. Mehr lesen ...

MEINUNGEN
Weiberwirtschaft, Berlin:  "Es ist wirklich ein schönes Buch, das ganz unaufgeregt erzählt wie abwechslungsreich und verschieden das Leben sein kann...."
Marie Bednarek (Studentin der FHCHP) - ELTERN BRAUCHEN VORLESEN:  "Das Buch ist nicht nur wahnsinnig schön illustriert, sondern gibt den Kindern auch die Nachricht mit, wie wichtig das Thema Vielfalt ist...... Besonderheit: schöne Illustrationen mit einer starken Botschaft."
Bilder | Buch | Kunst
Back to Top